Zurück zur Übersicht

Können Rentner auch Werbungskosten geltend machen?

Können Rentner auch Werbungskosten geltend machen?

Gibt ein Rentner eine Steuererklärung beim Finanzamt ab, muss er sich bei Besteuerung seiner Rente nicht mit dem mickrigen Werbungskostenpauschbetrag von 102 Euro zufrieden geben. Er kann höhere Werbungskosten absetzen.

Steuersoftware für Rentner

Steuersoftware für Rentner

nur 34,90 €

Jetzt bestellen

Beziehen Sie eine gesetzliche Rente, zieht das Finanzamt bei der Besteuerung der Rente zuerst den Rentenfreibetrag ab und davon einen Werbungskostenpauschbetrag von 102 Euro. Doch fordert das Finanzamt Sie zur Abgabe einer Steuererklärung auf, müssen Sie sich mit dem Werbungskostenpauschbetrag von 102 Euro nicht zufrieden geben. Sie können höhere Werbungskosten abziehen, wenn Sie diese nachweisen.

Den Werbungskostenpauschbetrag von 102 Euro zieht das Finanzamt automatisch ab, wenn Sie keine höheren Werbungskosten im Zusammenhang mit Ihrer gesetzlichen Rente geltend machen. Typische Werbungskosten, die Sie als Rentner in der Anlage R zur Einkommensteuererklärung berücksichtigen können, sind

  • Darlehenszinsen für ein Darlehen, das Sie aufgenommen haben, um freiwillige Beiträge an die gesetzliche Rentenversicherung nachzuentrichten.
  • Ausgaben für einen Rentenberater, der Ihnen hilft, eine maximale Rente durchzusetzen.
  • Kosten für Fachleute, die Sie im Zusammenhang mit Ihrer Rente unterstützen (Versicherungsberater, Steuerberater, Rechtsanwalt).
  • Kaufpreiszahlung für die Steuersoftware TAXMAN für Rentner und Pensionäre.
  • Prozesskosten, wenn Sie auf gerichtlichem Weg eine höhere Rente durchsetzen möchten.

Tipp

Selbst wenn die Rente nur anteilig besteuert wird, dürfen die Werbungskosten in voller Höhe abgezogen werden. Eine Minderung der Werbungskosten ist nicht zulässig. Konkret: Rentner Heinz bezieht seit 2004 eine gesetzliche Rente von 20.000 Euro. Davon sind 10.000 Euro steuerpflichtig (50% von 20.000 Euro). Hat Heinz Werbungskosten im Zusammenhang mit seiner Rente in Höhe von 2.000 Euro, kann Rentner Heinz 100%, also die vollen 2.000 Euro als Werbungskosten abziehen.

War dieser Artikel hilfreich?16
Jetzt bestellen

Starten Sie jetzt durch mit TAXMAN 2019

  • keine lästigen Steuerformulare, kein umständliches Behördendeutsch
  • Sicher dank lokaler Datenhaltung und ELSTER-Ansicht
  • Umfangreichste Hilfe seiner Klasse

nur €29,90

Nach oben